Kunsthaus Bregenz

Kunsthaus Bregenz

Branding
2014

Hierbei handelt es sich um eine schriftliche und sinnliche Analyse der Marke Kunsthaus Bregenz, die in Kooperation mit Tanja Schwarzenbacher entstanden ist. Marken sollen alle fünf Sinne ansprechen und nicht nur ein visuelles, sondern auch ein haptisches, ein akustisches, ein olfaktorisches Erlebnis bieten. Genau das leistet dieses Objekt, es vermittelt die Aura des KUB auf 30 mal 30 mal 30 Zentimetern. Die Kühle des blanken Betons, das zurückhaltende, hintergrundbeleuchtete Milchglas, die Leere, die einem facettenreichen Kunstobjekt Raum gibt. Im Zentrum des Objektes befindet sich ein Origami, in dem fotografische Eindrücke bisheriger Ausstellungen verflochten sind.

Der Betonwürfel, das Origami-Objekt und die schriftliche Dokumentation

Auszüge aus der Dokumentation

Überlegungen und Skizzen zum Projekt

Diese Website erfordert einen modernen Browser.

Bitte führe heute ein Upgrade durch!